Réduire la corne

Gewiss kennen Sie das Prozedere: Kaum haben Sie Ihre Füße von Hornhaut befreit, bildet sie sich gefühlt ein paar Tage später wieder von Neuem. Es kann störend und nervig sein, Hornhaut immer und immer wieder zu entfernen. Und in der heutigen schnelllebigen, stressigen Zeit finden Sie vielleicht auch nicht immer eine Lücke in Ihrem Terminplan, sich um Ihre Fußpflege zu kümmern. Doch es ist möglich, Hornhaut zu reduzieren und ihr längerfristig vorzubeugen.... mehr...



Article  1 - 4 de 4

Gewiss kennen Sie das Prozedere: Kaum haben Sie Ihre Füße von Hornhaut befreit, bildet sie sich gefühlt ein paar Tage später wieder von Neuem. Es kann störend und nervig sein, Hornhaut immer und immer wieder zu entfernen. Und in der heutigen schnelllebigen, stressigen Zeit finden Sie vielleicht auch nicht immer eine Lücke in Ihrem Terminplan, sich um Ihre Fußpflege zu kümmern. Doch es ist möglich, Hornhaut zu reduzieren und ihr längerfristig vorzubeugen.

Grundsätzliche Tipps: So können Sie Hornhaut vorbeugen

Wenn Sie Ihre Hornhaut reduzieren wollen, müssen Sie beim richtigen Schuhwerk ansetzen. Achten Sie darauf, die richtige Passform zu wählen, denn: Ihre Füße bilden Hornhaut, um Ihre Füße zu schützen. Durch wiederholten Druck auf dieselben Stellen, z. B. durch zu enge Schuhe, bildet sie sich immer und immer wieder. Sinnvoll ist es zudem, Ihre Schuhe regelmäßig zu wechseln. So gönnen Sie Ihren Füßen Abwechslung, wodurch sich der Bildung neuer Hornhaut vorbeugen lässt. Als Fußexperten empfehlen wir Ihnen, unbequeme High Heels und Absatzschuhe nur zu besonderen Anlässen zu tragen. Um Hornhaut vorzubeugen, ist es außerdem wichtig, keine Schuhe mit zu dünnen Sohlen zu nutzen.
 

Fußpflegeroutine: Erst Hornhaut gründlich entfernen, danach Hornhaut vorbeugen

Wir empfehlen Ihnen, Ihre Hornhaut mit dem Pflegesystem von BALSAN zu entfernen, um dann mit der Hornhautreduzierung zu beginnen. Die Fußpflegeroutine funktioniert folgendermaßen:

  1. Tränken Sie etwas Profi-Naturwatte oder ein Wattepad mit der BALSAN Hand- und Fußpflegelotion.
  2. Die getränkte Watte legen Sie nun auf die verhornten Stellen an Ihren Füßen. Die Watte sollte fest anliegen. Auf Wunsch können Sie sie mit BALSAN Fußpflege Behandlungsfolie im praktischen Handabroller an Ihren Füßen festwickeln.
  3. Die Einwirkzeit beträgt 10 bis 20 Minuten. Entfernen Sie Folie (falls verwendet) und Watte.
  4. Durch unsere Lotion ist Ihre Hornhaut schön weich geworden. Jetzt lässt sie sich einfach mit dem BALSAN Profi Hornhautschieber abschaben.
  5. Waschen Sie die behandelten Stellen nun sorgfältig mit Wasser ab und trocken Sie Ihre Haut.
  6. Nähren Sie Ihre Haut mit einer unserer BALSAN Fußcremes.

Gut zu wissen: Die genannten Produkte sind einzeln und als Komplettpaket in unserem Shop erhältlich.
 

Regelmäßige Fußbäder und Cremes: Kosmetik zur Reduzierung von Hornhaut

Ist die Hornhaut einmal gründlich entfernt, können Sie mit der Vorbeugung beginnen. Dazu eignen sich z. B. regelmäßige Fußbäder.

Baden Sie Ihre Füße in lauwarmem Wasser, dem Sie das BALSAN Fußbad Herbal Relax oder das BALSAN Fußbadesalz zugeben. Ein Fußbad bietet sich besonders abends an. Es entspannt und hilft Ihnen, nach einem anstrengenden Tag abzuschalten. Trocknen Sie nach dem Bad Ihre Füße sorgfältig auch in den Zehenzwischenräumen ab.

Hilfreich ist es, Ihre Füße täglich – am besten nach dem Fußbad – einzucremen. So bleibt Ihre Haut geschmeidig und harte, verhornte Stellen können sich nicht mehr so einfach bilden. Dazu haben wir eine spezielle Creme entwickelt: den BALSAN Hornhautbalsam. Unsere reichhaltige Rezeptur beinhaltet feuchtigkeitsspendende Urea, beruhigendes Sonnenblumenöl und rückfettende Sheabutter. Kräftigender Rosskastanien-Extrakt, beruhigender Salbei-Extrakt, antimikrobielles Teebaumöl und zarter Arnikablüten-Extrakt pflegen Ihre Füße. Pfefferminzöl erfrischt sie. Mit dem angenehmen Balsam können Sie dauerhaft Hornhaut reduzieren.

Babyweiche Füße verspricht auch unsere wertvolle Gute Nacht Cremekur. Das Set enthält unseren Hornhautbalsam und angenehme Baumwollsocken. Cremen Sie Ihre Füße abends vor dem Schlafengehen ein und schlüpfen Sie in die kuscheligen Socken. Durch die angenehme Wärme öffnen sich Ihre Poren. Die pflegende, regenerierende Wirkung wird dadurch verstärkt. Mit der Cremekur machen Sie spröde, trockene und zu Schrunden neigende Füße geschmeidig und beugen erneuter Hornhautbildung vor.

Mot de passe oublié